Menü

Widerrufsbelehrung

Die HT-Events Firma behält sich vor, bei offensichtlichen Preisirrtümern sowie im Falle der Unmöglichkeit der vermittelten Leistung und in Fällen höherer Gewalt vom Vertrag zurückzutreten. Im Falle der Nichtverfügbarkeit der vermittelten Leistung wird die HT-Events Firma den Kunden unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit informieren und dem Kunden die bereits von ihm erbrachten Leistungen unverzüglich zurückerstatten.   

Ein Rücktritt des Kunden vom Vertrag sowie eine daraus resultierende Rückgabe von Eintrittskarten ist nur bei Absage der Veranstaltung oder Terminverlegung möglich. In diesen Fällen muss der Kunde die Eintrittskarten unverzüglich, spätestens jedoch bis 14 Tage nach dem ursprünglichen Veranstaltungstermin an die HT-Events Firma zurücksenden. Der Kunde erhält die Erstattung des vollen Ticketpreises, sofern die Original-Eintrittskarten (keine Kopien) der HT-Events Firma vorgelegt werden und diese auch über den HT-Events Firma Internetshop bestellt wurden. Bei Verlust der Eintrittskarten ist keine Rückerstattung möglich.   

In unserem Ticketshop angebotene Konzerte und Festivalveranstaltungen finden grundsätzlich bei jedem Wetter statt! Sollte durch die Witterungsumstände eine Gefahr für Leib, Leben oder Gesundheit der Besucher, Künstler oder der Mitarbeiter entstehen, behält sich der Veranstalter vor die Veranstaltung unverzüglich abzubrechen. Bei witterungsbedingtem Abbruch einer Veranstaltung, aufgrund eines Abbruchs durch sonstige Gründe der höheren Gewalt, behördlicher Anordnung oder gerichtlicher Entscheidung, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Ticketpreises oder Schadensersatz, es sei denn, dem Veranstalter kann grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz zur Last gelegt werden.

Mit der Eintrittskarte erwirbt der Besucher das Recht auf die Teilnahme an der betreffenden Veranstaltung. Besonders bei Festivalveranstaltungen sind aufgrund der Vielzahl einzelner Programmpunkte Programmänderungen, die Absage oder Streichung einzelner Konzerte, auch von angekündigten Headlinern, nicht auszuschließen. In diesen Fällen bestehen für den Besucher keinerlei Ansprüche gegenüber der Vorverkaufstelle. Verspätungen oder zeitliche Verlegungen einzelner Programmpunkte (Running Order), im Speziellen solche, die während der laufenden Festivalveranstaltung entstehen, sind vom Besucher hinzunehmen.

Unberührt bleibt jedoch das Recht des Kunden, sich wegen einer von der HT-Events Firma zu vertretenden Pflichtverletzung im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften vom Vertrag zu lösen.